Professionelle Berufsberatung in Ahrensburg bei Hamburg


Inkl. Coachings zur Umsetzungsbegleitung

Dipl.-Psych. Anne Klien

In jedem von uns steckt ein Potenzial, das auf den ersten Blick für einen selbst und auch für andere nicht sichtbar ist. Selbstreflexion und damit einhergehende Klarheit über sich selbst verhilft einem dazu, persönlich zu wachsen.

Meine Klienten dabei zu begleiten und zu unterstützen ist für mich genau die sinnstiftende Arbeit, die mich erfüllt.

Ich freue mich über ein Kennenlernen in Form eines unverbindlichen Vorgesprächs.

Eine rational und emotional richtige Entscheidung zu treffen - für alle wichtig!

Dein Schulabschluss rückt immer näher (oder ist bereits geschafft) und damit auch die drängende Frage: was nun? Welcher Beruf bzw. welches Studium ist das richtige für mich? Für viele Schüler, die zu mir kommen, ist die Entscheidung für eine Ausbildung oder ein Studium mit Stress und Sorge verbunden,

- weil sie das Gefühl haben, sich beruflich jetzt schon festlegen zu müssen
- weil sie sich verständlicherweise in diesem Alter noch nicht intensiv mit allen Facetten ihrer Person beschäftigt haben
- weil das Angebot an Ausbildungen und Studiengängen immer größer und unübersichtlicher wird
- weil eine „falsche“ Entscheidung nicht nur viel Zeit und Geld, sondern auch Motivation und Selbstbewusstsein kostet (ein Drittel der Studierenden bricht das Studium ab)
- weil die sich wandelnde Arbeitswelt ganz neue Herausforderungen mit sich bringt

Die gute Nachricht: es ist möglich! Wenn du Klarheit über dich selbst hast, kannst du auch mit Klarheit und Gelassenheit nach vorn schauen. Und: insbesondere wenn es um die Zukunft der Arbeit (New Work, Digitalisierung…) geht, ist es umso bedeutender, einen guten inneren Kompass zu haben, um Veränderungen stets als Chance zu nutzen. Was macht dich aus, was kannst du, was willst du, was brauchst du, damit es dir (beruflich) gut geht? Finden wir es gemeinsam heraus!
Du hast dein Studium begonnen, bist mitten drin oder sogar schon am Ende und quälst dich mit dem Gedanken, ob das wirklich die richtige Entscheidung war? Diese Situation ist für die meisten äußerst verquickt:

- zum einen glauben sie, eine einmal getroffene Entscheidung so auch durchziehen müssen (und je weiter man im Studium fortgeschritten ist, umso mehr),
- zum anderen fürchten sie negative Reaktionen wichtiger anderer Personen (meist der Eltern an erster Stelle).
- Einige versuchen die Idee, das Studium abzubrechen, ganz zur Seite zu schieben, um vor sich selbst nicht als Versager dazustehen.

Die gute Nachricht ist: wir arbeiten ergebnisoffen! Das Ergebnis kann sein, dass du das Studium abbrichst und etwas neues beginnst, was dir mehr entspricht. Es kann aber ebensogut sein, dass du dein Studium weiterführst und einfach deine persönliche Schwerpunktsetzung und Zielrichtung so änderst, dass du dich damit identifizieren kannst. Ganz gleich, wie: es ist nie zu spät, die richtige Entscheidung für deine berufliche Zukunft zu treffen! Wenn du Klarheit über dich selbst hast, kannst du auch mit Klarheit und Gelassenheit nach vorn schauen. Und: insbesondere wenn es um die Zukunft der Arbeit (New Work, Digitalisierung…) geht, ist es umso bedeutender, einen guten inneren Kompass zu haben, um Veränderungen stets als Chance zu nutzen. Was macht dich aus, was kannst du, was willst du, was brauchst du, damit es dir (beruflich) gut geht? Finden wir es gemeinsam heraus!
Du hast dein Studium erfolgreich abgeschlossen oder stehst kurz davor und bist umgeben von Kommilitonen, die offenbar alle schon genau wissen, wo die Reise nach dem Studium hingeht? Du selbst weißt aber so gar nicht, was du eigentlich willst und brauchst und die Zeit nach dem Abschluss drängt sich wie ein großes, quälendes Fragezeichen auf?

Die gute Nachricht: mit deinem abgeschlossenen Studium stehen dir viele Wege offen (auch wenn dies zunächst erstmal verunsichern kann)! Wir arbeiten gemeinsam heraus, welche Tätigkeiten und welches Umfeld für dich persönlich passend wäre. Wenn du diese Klarheit über dich selbst hast, kannst du auch mit Klarheit und Gelassenheit nach vorn schauen. Und: insbesondere wenn es um die Zukunft der Arbeit (New Work, Digitalisierung…) geht, ist es umso bedeutender, einen guten inneren Kompass zu haben, um Veränderungen stets als Chance zu nutzen. Was macht dich aus, was kannst du, was willst du, was brauchst du, damit es dir (beruflich) gut geht? Finden wir es gemeinsam heraus!
Sie wollen Ihr Kind unterstützen, wollen, dass es „seinen“ Weg findet, der es glücklich macht, ja, vielleicht wollen Sie sogar, dass es Ihrem Kind anders ergeht als Ihnen selbst. Und dennoch ist das ganze Thema Berufswahl derart belastet, bspw. so:
- Ihr Kind „kommt nicht in die Pötte“ und Sie bekommen dadurch die Krise?
- Jedes Mal, wenn Sie das Thema ansprechen, wissen Sie schon, dass Sie ein Minenfeld betreten?
- Sie kommen einfach nicht an Ihr Kind ran, es macht dicht?
- Sie haben Angst, dass Ihr Kind die gleichen Fehler wie Sie begeht und wollen es davor schützen?
- Etc.

Sie als Eltern haben eine der wichtigsten Rolle in der Berufswahl Ihrer Kinder. Gleichzeitig ist es eine stetige Gratwanderung zwischen Ihrem Wunsch, Unterstützung zu bieten und möglicherweise der Angst Ihres Kindes, „bevormundet“ zu werden.
Die Unterstützung der Berufsfindung an eine externe neutrale Person "auszulagern" ist in einigen Fällen sicherlich zielführender als das Familienklima weiter zu belasten.
Oft ist es aber einen Versuch wert, das Thema innerhalb der Familie zu bearbeiten.
Damit Sie in dieser Rolle von Ihrem Kind klar und „richtig verstanden“ werden, ist es auch für Sie wichtig, Klarheit für sich zu gewinnen:
- Wie ist die Berufswahl bei Ihnen damals gelaufen, wer oder was hat Sie geprägt und was würden Sie rückblickend möglicherweise anders machen?
- Was stellen Sie sich für Ihr Kind beruflich vor und warum? Welche Ängste, Hoffnungen und Erwartungen spielen da mit rein?
Eine intensive Auseinandersetzung mit Fragen wie diesen wird Ihnen helfen, für sich selbst klarer zu werden und dadurch auch den weiteren Austausch mit Ihrem Kind erleichtern.

Einige Mütter und/oder Väter bearbeiten dies gern in einem Coaching. Dies dauert in der Regel zwischen 1-3 Stunden (Honorar: 100€/h).
 

So läuft es ab:

1. Termin: Ganztägige Potenzialanalyse
Ich nehme mir einen ganzen Tag Zeit, um dich kennenzulernen. Um ein möglichst umfassendes Bild deiner Begabungen, Interessen, Persönlichkeit und Arbeitsmotive zu erhalten, wirst du einige psychologische Testverfahren bearbeiten. Dabei verwende ich ausschließlich wissenschaftlich fundierte Tests, deren Zugang qualifizierten Psychologen vorbehalten ist.
All dies ist eine gute und wichtige Basis – reicht jedoch nicht aus. Ein ausführliches Interview sowie je nach Bedarf eingesetzte weitere Tools ergänzen die Tests sinnvoll zu einem Coaching.
2. Termin: Ergbenispräsentation
Ca. 1 Woche später treffen wir uns erneut für 1-2 Stunden: Ich stelle die Testergebnisse vor und du erhältst klare Empfehlungen für Ausbildungen bzw. Studium.
Die Testergebnisse sowie alle erarbeiteten Flipcharts etc. erhältst du selbstverständlich schriftlich in deinem Berufsfindungs-Ordner zusammengestellt – so kannst du alles in Ruhe mit Familie und/oder Freunden besprechen und diskutieren.
Und: so hast auch du jederzeit die Möglichkeit, dich an dein Potenzial zu erinnern. Um so beispielsweise bei späteren Bewerbungen auch das Unternehmen danach auszusuchen, ob deine persönlichen Arbeitsmotive dort ausreichend erfüllt werden.
3. und 4. Termin: Coachings
In 2 weiteren Coaching-Sitzungen bekommst du die Unterstützung bei deiner Entscheidungsfindung, die du brauchst. Das ist individuell sehr unterschiedlich.
Weitere Unterstützung, z.B. Bewerbungsberatung ist optional möglich

 
 
 
Manhagener Allee 33 - Ahrensburg

Büro in Ahrensburg bei Hamburg

In nur 35 Min. (inklusive Laufweg) vom Hamburger Hauptbahnhof zu erreichen.

Auch schnell zu erreichen von:
Bad Oldesloe, Bargteheide, Großhansdorf, Kiel, Lübeck

Öffentliche Parkplätze vorhanden
Bushaltestelle vor der Tür

 

Dipl.-Psych. Anne Klien